2004: Urlaub vom Doppelbett

PDFDruckenE-Mail

Das Stück zeigte:
Die alten und die jungen Raumeiers wohnen unter einem Dach und sind eigentlich ganz glücklich und zufrieden mit ihrem Eheleben. Seit aber die beiden Männer unter Mithilfe des gewieften Vertreters Pfiff einen Andenkensladen eröffnet haben und die feschen Sommerfrischlerinnen so charmant bedienen, wächst die Eifersucht der beiden Ehefrauen täglich. In diese „Ehekrise“ treffen die jährlichen Urlaubs-Hausgäste Anna und Bruno Geiger und erklären, dass sie in diesem Jahr zwei Zimmer benötigen, weil „getrennt schlafen den Abbau in der Ehe verhindert“. Dieses Rezept erproben die beiden Frauen denn auch gleich und quartieren ihre Männer für eine Nacht aus. Aber wo haben die Beiden geschlafen? Diese Frage ist ein neues Samenkorn, das die Eifersucht ins Unermessli­che wachsen lässt! Doch die Männer verraten nichts – und sie haben ihren Grund hierfür...







zurück